Polys-Web

Polys-Web – integriert Formulare und grafische Visualisierung in einer Oberfläche

14. Juni 2015 | Von | Kategorie: POLYGON-NEWS

Das Kardinalproblem: Die Informationen sind vorhanden, aber sie werden übersehen …

Es ist der Klassiker der Begründungen, hinterher, wenn wieder einmal eine Ermittlung von Sicherheitsbehörden gescheitert ist: „Wir hatten die Information, haben allerdings nicht die Zusammenhänge erkannt“ heißt es dann regelmäßig. Die Gründe dafür sind hausgemacht: Die Software der Wahl bringt’s einfach nicht … [1]

Mit Polygon …

steht die grafische Visualisierung aller vorhandenen Beziehungen schon seit langem an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung. In Polys-Web ist die grafische Visualisierung in die Baum- und Formular-Oberfläche integriert, so wie hier … und zwar an jedem Arbeitsplatz.

Polys-Web mit integrierter grafischer Visualisierung

Polys-Web mit integrierter grafischer Visualisierung

______________________________________________________________________

[1]   Dafür gibt es bei den derzeit in Deutschland favorisierten Fallbearbeitungsprogrammen diese drei Gründe:

  • Grund Nr. 1: Die „Datenbank“ ist ziemlich beschränkt: Sie kann sämtliche vorhandenen Zusammenhänge und Beziehungen nicht erfassen und speichern. Geschweige denn auswerten und anzeigen. Diese Einschränkung trifft auf nahezu alle Datenbanken in deutschen Sicherheitsbehörden zu.
  • Grund Nr. 2: Die Oberfläche dieser Systeme „kann“ nur Formulare. Um Beziehungen und Zusammenhänge rasch zu erkennen, braucht man jedoch Bilder.
  • Grund Nr. 3: Diese Systeme „können“ von sich aus keine Bilder: Jedenfalls nicht an jedem Arbeitsplatz. Sondern brauchen Zusatzprodukte. Die extra kosten: Z.B. beim Top-Anbieter für jeden Arbeitplatz mehrer tausend Euro.

    Beim IPCC-Konsortium ist die integrierte grafische Anzeige – nun ja – verbesserungsfähig. Und die Ausführung mit Analyst’s Notebook o.ä. kostet wieder extra. Also hat man für das ganze Land nur ein paar Lizenzen beschafft …

Dafür hat die normale Polizeibehörden kein Geld. Und somit ist der Durchblick beschränkt – also die grafische Visaulisierung vorhandener Zusammenhänge – auf die paar Arbeitsplätze, für die sich das Land die Software leisten konnte.

Kommentare sind geschlossen