Beiträge zum Stichwort ‘ Datenschutzrecht ’

Trotz systematischer Verletzung von ‚Safe Harbor‘:Kauft Europol bei amerikanischen Datenbrokern?!

18. August 2014 | Von

Eine amerikanische Bürgerrechtsorganisation wirft Datenbrokern die systematische Verletzung des Safe Harbor Abkommens vor, das (eigentlich) die Datenschutzrechte europäischer Konsumenten schützen soll, auch wenn die Daten in Amerika gespeichert und verarbeitet werden. Sie ruft die amerikanische Handelskommission auf, dieses Gebaren zu untersuchen und die Firmen notfalls vom Safe Harbor Abkommen auszuschließen.

Zeitgleich damit sucht Europol nach einem Provider, der dem „europäischen Polizeiamt“ Zugang zu einer (!) Datenbank verschaffen kann, die Informationen über sämtliche Firmen weltweit und aus allen Branchen enthält. Und zwar mit Namen und Adressen, Email und Internet, Steuernummern und Namen von Gesellschaftern, Geschäftsführern/Vorständen und dem leitenden Management. Doch wer, wenn nicht die amerikanischen Anbieter, sollte diese Daten verfügbar machen können?!
Und setzt sich Europol damit nicht dem Verdacht aus: Wenn’s denn der eigenen Sache dient, nutzt man die Daten, egal woher sie kommen?